Home Digitalisierung Internetgeschwindigkeit in Deutschland

Internetgeschwindigkeit in Deutschland

by Bianca
LAN-Kabel

Das Internet ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Weder privat noch beruflich können vielen Menschen vollständig auf das Internet verzichten. Besonders im Büro nimmt es eine wichtige Rolle ein, aber die Internetgeschwindigkeit ist weltweit sehr unterschiedlich. Auch innerhalb von Deutschland gibt es große Unterschiede.

Gerade in ländlichen Regionen ist der Internetausbau meist verhältnismäßig langsam. Es gibt zwar ein Förderprogramm für den Breitbandausbau, aber im internationalen Vergleich der Internetgeschwindigkeit belegt Deutschland den 25. Platz. Spitzenreiter in diesem Vergleich ist Südkorea. Aber auch Länder wie Norwegen, Schweden oder die USA liegen in den Top 10. Wenn Du als Freelancer tätig bist oder im Home-Office arbeitest, bist Du ebenso auf eine schnelle Internetverbindung angewiesen, wie wenn Du gerne Online-Spiele spielst. Ist die Bandbreite des DSL-Anschlusses hoch, ermöglicht sie schnelles Surfen, ist sie dagegen niedrig, kann der Nutzer nur langsam surfen. Wie viel Bandbreite ein Nutzer braucht, entscheiden seine persönlichen Gewohnheiten.

Ein Blick auf die aktuelle Lage

In Südkorea liegt die durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit bei 28,6 MB/s, in Deutschland liegt sie dagegen bei nur 15,3 MB/s (Stand 2017). Du siehst also, dass Deutschland im internationalen Vergleich deutlich Verbesserungsbedarf hat. Statt einer stetigen Verbesserung hat Deutschland sich 2017 aber verschlechtert und ist von Platz 22 auf Platz 25 abgerutscht. Das zeigt, dass andere Länder sich schneller verbessern, als Deutschland es kann.

Trotzdem ist auch in Deutschland die Verbindungsgeschwindigkeit deutlich gestiegen. Betrachten wir die Entwicklung in Deutschland, dann sehen wir, dass sich einiges getan hat. Im Jahr 2010 startete das erste LTE-Netz in Deutschland. Gleichzeitig steigt aber auch der Bedarf an schnellem Internet. Internetnutzer laden immer größere Datenmengen rauf und runter. Die Größe der Datenmengen auf Websites steigt ebenfalls stetig, dadurch steigt der Bedarf an schnellem Internet. Kurz, das Internet ist aus dem Leben der meisten Menschen nicht mehr wegzudenken und die Anforderungen der Kunden an das Internet beziehungsweise die Ladezeiten steigen konstant.

Nutzer wollen keine langen Ladezeiten. Sie wünschen sich einen schnellen Austausch von Daten. Wenn wir bedenken, dass Deutschland ein technisch hochentwickeltes Land ist, dann ist es erstaunlich, dass der Breitbandausbau noch relativ wenig vorangeschritten ist. Aber es gibt Pläne für einen Nachfolger des LTE: Das sogenannte 5G bietet viele Neuerungen und Verbesserungen.

Die Diskussion um  5G

Wie schnell 5G sich ausbreitet und wann erste Anbieter es anbieten, steht noch nicht fest. Aber es gibt bereits Pläne der Mobilfunkanbieter 5G im Praxiseinsatz zu nutzen. Ein Plan, der überraschend sein kann, wenn Du bedenkst, dass die Verfügbarkeit von 4G-LTE noch eingeschränkt ist. Die meisten Nutzer nutzen das Potential von 4G zudem nicht aus. Daher ist ein Kritikpunkt, dass flächendeckendes 4G-LTE wichtiger sei, als 5G. Erst, wenn die Verfügbarkeit von 4G-LTE überall gesichert ist, sollte sich mit 5G befasst werden.

Tatsächlich würde 5G aber nicht nur für die Industrie Vorteile bringen, die so Maschinen besser vernetzen könnten. Verbraucher profitieren von mehr Geschwindigkeit und einem niedrigeren Energieverbrauch. Mehr Leistung bei weniger Energieverbrauch, das klingt erst einmal zu schön, um wahr zu sein. Durch die höhere Performance können Nutzer einen Film 625 Mal schneller herunterladen. Der Inhalt einer DVD wäre in rund 4 Sekunden geladen. Eine Geschwindigkeit, die heute kaum vorstellbar ist.

Trotzdem hat 5G auch Nachteile. Ähnlich wie bei 4G-LTE brauchen die meisten Nutzer die Höchstgeschwindigkeit nicht und erreichen diese je nach Standort auch gar nicht. Eine so schnelle Verbindung erscheint vielen Nutzer nicht sinnvoll. Sie befürchten, dass nur die Städte und Ballungsgebiete von den Entwicklungen profitieren und ländliche Gebiete nicht.

Related posts

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy