Home Studium WG Apps – Zusammenleben leicht organisiert

WG Apps – Zusammenleben leicht organisiert

by Philipp
WG Apps – Zusammenleben leicht organisiert

Noch bevor das Studium beginnt, steht die Suche nach einer WG und damit den ersten eigenen vier Wände an. Das bedeutet auch, dass du nicht nur die Anforderungen des Studiums meistern musst, sondern auch das Zusammenleben mit anderen, oftmals zunächst fremden Menschen. Um für alle die Verantwortung innerhalb der WG transparent zu machen und dadurch Stress zu vermeiden stellen wir Euch die besten Apps für Eure WG vor.

Es kann sein, dass verschiedenste Persönlichkeiten in einer Wohnung leben und es dadurch zu Spannungen kommen kann. Allerdings kann es auch unter den besten Freunden zu Problemen kommen, wenn die Grundregeln des Zusammenlebens nicht eingehalten werden. Dazu gehört auch, dass ihr die Aufgaben innerhalb eurer WG gerecht aufteilt. Jeder, der schon einmal in einer WG gewohnt hat, kennt das Problem, dass die Stimmung schnell auf den Nullpunkt zusteuert, wenn die ausgemachten Verpflichtungen nicht eingehalten werden. Häufig resultieren die Probleme einfach daraus, dass ihr unterschiedliche Einstellungen zum Thema Sauberkeit, Besuch oder auch Ausgaben unter einen Hut bringen müsst. Darüber hinaus müssen die Verpflichtungen auch eingehalten werden. Die folgenden Apps können Euch dabei helfen, euer WG leben zu organisieren und für alle zu verbessern.

1. Flatastic: Das Allroundtalent unter den WG-Apps

Flatastic ist eine kostenfreie App, die euch dabei unterstützt, den gemeinsamen WG-Alltag zu strukturieren und die Aufgaben transparent auf alle Mitbewohner aufzuteilen. Die WG-App bietet vier Module, die die wichtigsten Aspekte eures Zusammenlebens regeln.

Dazu gehören die Kosten, die in einem Abrechnungstool aufgelistet sind, so dass die gemeinsamen Ausgaben für jeden ersichtlich sind. So könnt Ihr die Abrechnung und Anpassungen einfach planen. Auch den Putzplan könnt ihr über Flatastic regeln. Ihr tragt in das entsprechende Modul die verteilten Aufgaben ein und die App erinnert euch immer daran, wenn ihr eure Aufgaben erledigt müsst. So gibt es keine Ausreden mehr. Auch eine gemeinsame Einkaufsliste könnt ihr mit der App erstellen. So kann derjenige, der den Einkauf für die Woche übernimmt, direkt alles besorgen und jeder hat die Möglichkeit seine Wünsche auch noch kurzfristig zu äußern. Als letztes Modul steht das sogenannte Shouts zur Verfügung. Darin könnt ihr chatten oder auch wichtige Termine für die WG eintragen. Vorteilhaft an dieser WG-App ist außerdem, dass sie sowohl für Android als auch für iOS verfügbar ist. 

2. HomeSlice: Die internationale WG-App

HomeSlice bietet die gleichen Funktionen wie Flatastic, ist ebenfalls kostenfrei und sowohl für Android als auch für iOS verfügbar. Allerdings ist die App auf Englisch, was besonders in internationalen WG’s ein wichtiger Aspekt ist, um die gemeinsamen Anliegen zu gestalten. Das reduziert mögliche Sprachbarrieren und erleichtert die Klärung gemeinsamer Anliegen.

3. OurGroceries: Das Einkaufen vereinfachen

Gerade in WG’s ist der Einkauf gemeinsam genutzter Utensilien ein wichtiger Aspekt, der durchaus auch mal zu Streit führen kann. Um das zu vermeiden. kann die WG-App OurGroceries hilfreich sein. Dort könnt ihr eine gemeinsame Einkaufsliste anlegen und immer wieder aktualisieren. Dadurch kann jeder seine Wünsche auf die Liste setzen und die Gefahr etwas zu vergessen entfällt. Besonders praktisch ist es auch, dass ihr Rezepte in die App hochladen könnt und die App automatisch die entsprechenden Zutaten auf die Einkaufsliste setzt. So könnt ihr auch den gemeinsamen Essensplan für die Woche gestalten. Die App ist kostenfrei und kann sowohl auf Android als auch auf iOS verwendet werden. Allerdings ist die App nur auf Englisch verfügbar.

4. Tabbt: Die digitale WG-Klasse

Geld ist immer ein Aspekt, der zu Spannungen führen kann. Deshalb ist Tabbt eine optimale Möglichkeit, um die gemeinsame WG-Kasse online zu gestalten. Dadurch werden die Einnahmen und Kosten transparent und alle Mitglieder haben einen Überblick über den Kontostand. Die App ermöglicht die Zahlung von Rechnungen und zeigt direkt den aktuellen Kontostand an. Dafür müsst ihr Tabbt nur mit einem PayPal-Konto verknüpfen und schon kann es losgehen. Die App gibt es für Android und iOS und ist kostenfrei.

5. Hubble: Der Alleskönner aus deutscher Feder

Deutsche Studierende haben Hubble entwickelt, eine App mit dem Ziel alle Ansprüche des WG-Lebens darüber zu regeln. Dadurch gibt es die unterschiedlichsten Tools, die dafür sorgen, dass ihr alle Aspekte organisieren könnt und das transparent für alle Mitbewohner. So könnt ihr Streit vorbeugen und jeder hat die Sicherheit, dass Aufgaben gerecht verteilt und auch erledigt werden. Die Finanzen aber auch der Putzplan ebenso wie die Organisation von Partys könnt ihr über Hubble klären. Vorteilhaft ist, dass Hubble sowohl auf Android als auch auf iOS verfügbar und kostenfrei ist.

6. Fairshare: Wie Hubble. Mit Extras.

Fairshare bietet alle Annehmlichkeiten, die Hubble auch bietet. Allerdings könnt ihr bei Fairshare Aufträge an alle Mitglieder der WG verteilen. Dadurch könnr ihe auch spontane und kurzfristige Besorgungen gerecht aufteilen. So wird eine Spontanität ermöglicht, die das WG-Leben deutlich erleichtert. Fairshare ist ein echtes Allroundtalent, dass ihr kostenfrei für Android und iOS bekommt.

7. Haussegen: Die App für die WG-Harmonie

Die App umfasst den Putzplan, die Einkaufsliste und bietet den entsprechenden Überblick über die Finanzen. Dabei kann jeder aktuell eintragen, was er erledigt hat und auch Aufgaben verteilen. Wenn also jemand krank ist oder die Deadline der Hausarbeit drückt, dann können die Aufgaben neu verteilt werden und jeder sieht, was noch zu erledigen ist. Dadurch wird Fairness geschaffen, die den Haussegen wahrt und das Zusammenleben deutlich erleichtert.

Wieso eine App immer hilfreich ist

Auch wenn Du eine WG mit guten Freunden gründest, kann es sein, dass die Anforderungen des WG-Lebens die Freundschaft auf eine echte Probe stellen. Denn durch die neuen Aufgaben und die ungewohnten Anforderungen, die das Studium an alle stellen, bleiben häufig die wichtigen Dinge auf der Strecke. Diese ungewohnte Belastung kann dazu führen, dass die Aufgaben nicht richtig erledigt werden und sich Unmut breitmacht. Dabei ist es häufig keine böse Absicht, sondern liegt oftmals an der fehlenden Erfahrung und den unterschiedlichen Ansprüchen. Deshalb solltet Ihr die Verwendung einer solchen App nicht als Kontrolle Deiner Freunde begreifen, sondern als hilfreiches Tool, dass Euch die Organisation abnimmt und es jedem ermöglicht, Einfluss auf das WG-Leben zu nehmen. Erfolgreich Studieren und gemeinsam eine gute Zeit haben funktioniert nur, wenn die Grundlagen stimmen und diese Sicherung kann eine der vorgestellten Apps für Euch übernehmen.

Related posts

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy