Home News MylittleJob wird zu WorkGenius – Was das für Euch bedeutet

MylittleJob wird zu WorkGenius – Was das für Euch bedeutet

by Philipp
WorkGenius

Alles neu macht der Mai! Ab der kommenden Woche heißt es: ‘Goodbye’ Mylittlejob und ‘Willkommen’ bei WorkGenius. Wir erklären Euch, was sich ändern wird, warum die anstehenden Änderungen vorgenommen werden und welche Folgen das für Euch als Teil unserer #DigitalWorkforce hat. Denn Ihr sollt bleiben!

Der nächste Schritt auf dem Weg in die Zukunft der Arbeit

Als wir mit der Plattform MylittleJob im Mai 2012 live gingen, hatten wir eine konkrete Vision vor Augen: Unternehmen mittels innovativer, datengetriebener Technologie zu helfen, ihre Arbeitsüberhänge abzugeben.  Und gleichzeitig Studenten, wie auch wir es zu der Zeit noch waren, die Möglichkeit geben, studienrelevante digitale Aufträge zu übernehmen. Und das ganz ohne lästige und aufwendige Bewerbungen, aber mit größtmöglicher zeitlicher wie räumlicher Flexibilität. Den Anlass dazu hatten unsere eigenen Erfahrungen mit eintönigen und nicht erfüllenden Nebenjobs gegeben. Und wir können mit einigem Stolz sagen, dass uns das bislang ziemlich gut gelungen ist. Bereits im vergangenen Sommer äußerte sich dies in einer frischen Optik und zahlreichen neuen Funktionen für Euch und die Auftraggeber.

Deswegen wird es nun Zeit, den nächsten Schritt auf dem Weg zur Erfüllung unserer Mission – Empower people to work – zu gehen. Die Arbeitswelt wandelt sich fortlaufend und wir wollen diesen Wandel aktiv mitgestalten. Unsere Algorithmen haben in den zurückliegenden Monaten und Jahren viel dazu gelernt. Dieses Potenzial wollen wir nun gezielt nutzen. Das bedeutet konkret, dass wir unsere Digital Workforce und unsere Bemühungen zum Matchen von Aufträgen mit passenden Experten nun nicht länger auf Studenten beschränken. Da unsere firmeneigene Technologie nun auch komplexere Arbeitsgemeinschaften verwalten kann, öffnen wir uns ab sofort auch für professionelle Freelancer aller Art.

Neuer Name, neues Logo – Selbe Mission

Auch dank Eurer Arbeit in den letzten sechs Jahren sind wir Europas führender Dienstleister für das Matching von anspruchsvollen und digitalen Aufgaben zwischen Unternehmen und Studenten geworden. Das spiegelt sich nicht zuletzt in der stetig steigenden Nachfrage von über 5.000 Kunden wider. Um diesen Bedarf weiterhin decken und unser Serviceportfolio ausbauen zu können, wollen wir mit WorkGenius allen Freelancern unseren umfassend geprüften Talentpool offiziell zugänglich machen. Unser System ist nun für Projektgrößen geeignet, die weit von ‚kleinen Jobs‘ entfernt sind. Der neue Unternehmensname WorkGenius reflektiert diese Änderung und weist zugleich den Weg in die Zukunft.

Wir bewegen uns zugleich in eine Richtung, in der unser System in der Lage ist, Teams von Freelancern zusammenzustellen, die an Jobs arbeiten, welche unterschiedliche Fähigkeiten erfordern. So können Teilaufgaben parallel organisiert werden, um schneller zu Ergebnissen zu kommen und dafür zu sorgen, dass die erfahrensten Experten die Ergebnisse überprüfen können. Das gewährt nicht nur eine konstant hohe Qualität und die Zufriedenheit der Kunden, sondern auch die stetige Erweiterung von Umfang, Varianz und Vergütung der Euch zur Verfügung stehenden Aufgaben. Zugleich erhaltet Ihr außerdem die Möglichkeit einer weiterführenden Beschäftigung auch nach dem Studienabschluss und könnt dabei von allen bis dato bei uns gesammelten Erfahrungen und erbrachten Leistungen profitieren. Ansonsten bleibt für Euch alles beim Alten.

Fragen und Antworten

Kann ich als StudentIn weiter auf der Plattform tätig sein?

Selbstverständlich. Ihr werdet auch weiterhin zentraler Bestandteil unserer Digital Workforce sein und die Möglichkeit haben, relevante Arbeitserfahrung zu sammeln und damit neben Eurem Studium Geld verdienen.

Werde ich nun weniger Aufträge als früher bearbeiten können?

Nein. Auch wenn der Andrang durch die Öffnung der Workforce für Nicht-Studenten natürlich steigen wird, wird dies durch die steigende Nachfrage mehr als ausgeglichen. Wer sich entsprechend qualifiziert und gute Ergebnisse abliefert, wird aus mehr Aufträgen wählen können, als je zuvor.

Verringert sich nun meine Vergütung für vergleichbare Jobs?

Nein. Durch die Erweiterung unseres Serviceportfolios werden wir nicht nur unsere bisherigen Kunden fortlaufend zufrieden stellen, sondern auch viele weitere dazugewinnen und von der Leistungsfähigkeit unserer Digital Workforce überzeugen. Das bedeutet nicht nur neue, abwechslungsreiche Aufträge, sondern auch eine langfristig gewährleistete Stabilität oder gar Erhöhung der durchschnittlichen Vergütungen.

Gibt es dadurch Veränderungen bei der MylittleJob Kreditkarte?

Nein, auf die MylittleJob-Kreditkarte haben die Veränderungen keinen Einfluss. Ihr könnt sie genauso nutzen wie bisher und sie verliert nicht ihre Gültigkeit.

Wir hoffen, Ihr seid genauso gespannt auf die anstehenden Veränderungen wie wir. Wenn Ihr Fragen oder Anmerkungen habt, könnt Ihr uns jederzeit bei Facebook oder per Email anschreiben.

Related posts

2 comments

Sebastian Kunde 18. Mai 2018 - 18:37

Gibt es dadurch Veränderungen bei der MylittleJob Kreditkarte?

Reply
Philipp 23. Mai 2018 - 11:44

Moin Sebastian, vielen Dank für Deine Nachricht. Nein, auf die MylittleJob Kreditkarte haben die Veränderungen keinen Einfluss. Du kannst sie ganz normal weiter nutzen wie bisher.

Reply

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy